Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erteilen Sie uns Ihre Einwilligung in die Verwendung der Cookies. Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website und die Effektivität von Facebook-Werbeanzeigen zu analysieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit des Opt-out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Warenkorb 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Menü

Me-Time: Auszeit von allem - auch vom Diabetes

1. November 2018

November. Es wird merklich kühler draußen, das Laub fällt von den Bäumen. Die Uhren sind umgestellt und die Dunkelheit legt sich früh über die verregnete Stadt.

Auszeit von allem - auch vom DiabetesDer Herbst ist für mich irgendwie immer eine stressige Zeit. In der Arbeit ist nach dem typischen Sommerloch viel los; als ich noch studiert habe, hatte mich der Semesterbeginn fest im Griff. Wenn man dann abends von der Arbeit, der Uni oder sonstigen Verpflichtungen nach Hause kommt, möchte man sich oft nur noch aufs Sofa kuscheln, die Decke über den Kopf ziehen und eigentlich nichts mehr hören und sehen. Aber man hat da ja noch diese kleine, lästige Zusatzverpflichtung – den Diabetes. Dem ist es nämlich egal, ob man gerade besonders viel Stress hat.

Wenn mir gerade die Decke auf den Kopf fällt, hilft es mir, auch mal gezielt Zeit für mich zu nehmen. Me-Time quasi. Einfach mal das tun, wonach mir gerade der Sinn steht. Und oft stehe ich an solchen Tagen auf, frühstücke irgendetwas, gebe mechanisch irgendeinen Bolus dafür ab und hoffe, dass das schon hinhauen wird. Wenn gerade eh alles zu viel ist, muss auch der Diabetes an manchen Tagen mal hinten anstehen.

Ich setze mich dann gern in meinen Lesesessel, stelle die Alarme meines CGMs maximal auf Vibration und klinke mich einfach für ein paar Stunden mit einer Tasse Tee und einem guten Buch aus. Reagiere blutzuckertechnisch nur auf das allernötigste oder kontrolliere, wenn nichts dazwischenkommt, meinen Blutzucker auch erst am Abend wieder.

Me-TimeManchmal habe ich an solchen Tagen auch keine guten Werte – und stresse mich dann bewusst nicht zusätzlich darüber. Manchmal ist es aber auch ganz anders und gerade an solchen Tagen läuft alles wie geschmiert: Als wüsste der Diabetes, dass eine Pause eben gerade nötig ist und er sich jetzt nicht auch noch danebenbenehmen darf.

Und wisst ihr was? Nach solch einem Tag Auszeit ist die Motivation auch wieder da. Manchmal braucht man eine Pause von allem und jedem – auch von Diabetes, soweit das eben möglich ist. Es hilft enorm, den stressigen Alltag zu bewältigen und sich am nächsten Tag wieder motiviert um alles zu kümmern. Nehmt euch Zeit für euch, seid nicht immer für alles und jeden erreichbar. Die Welt geht nicht unter, wenn Verpflichtungen mal einen Tag lang warten müssen. Und welche Zeit bietet sich hier besser an als ein kuschliger, verregneter Herbsttag?

 

Ramona

Unsere DiaBloggerin Ramona

Unsere DiaBloggerin Ramona

Ich bin Ramona, Jahrgang 1991, lebe in Nürnberg und blogge seit 2016 auf www.tattoostravelstypeone.de über das Leben als eine von 300.000 Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1 in Deutschland. Mein Fokus liegt hierbei auf dem Alltag mit Diabetes und meinen Therapieformen, dem Reisen und der Körperkunst. Meine Dauerbegleiter hierbei sind meine mylife YpsoPump und mein Dexcom rtCGM.

Nachdem meine Eltern in meiner Kindheit sämtlichen Diabetikerbedarf in der Apotheke geholt haben, habe ich erst im Erwachsenenalter von Diabetesversandhändlern wie DiaExpert erfahren – und bin dabei geblieben! Die persönliche Beratung vor Ort und die Verfügbarkeit aller notwendigen Materialen machen für mich den größten Mehrwert aus.

1 Kommentare

Ursel:

Hallo Ramona
Habe heute im neuen feelfree Heft Deinen Blog entdeckt und habe viele Geinsamkeiten im Bezug unseren Diabetis entdeckt.
Ich bin Typ 1 seit 2003 und verwende mittlerweile die accu Check insight Pumpe. Nebenbei trage ich noch den freestyle libre.
Da ich demnächst zum ersten Mal eine Asien-Fernreise unternehme wollte ich nachfragen ob Du noch ein paar Tipps hast für mich in Bezug auf Zeitumstellung mit der Pumpe.
Freue mich auf eine Antwort von Dir.
Ursel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Bestätigung der Schaltfläche "Kommentar abschicken" willige ich darin ein, dass die DiaExpert GmbH die von mir angegebenen personenbezogenen Daten für die Veröffentlichung meines Kommentars im DiaBlog verarbeitet und speichert. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft ohne Angabe von Gründen per E-Mail an datenschutz@diaexpert.de widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise..