Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erteilen Sie uns Ihre Einwilligung in die Verwendung der Cookies. Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website und die Effektivität von Facebook-Werbeanzeigen zu analysieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit des Opt-out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Warenkorb 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Menü

Jannik: Am Ball mit Diabetes

Interview mit Jannik, 17 JahreJannik: Am Ball mit Diabetes

Jannik ist seit Jahren schon am Ball. Fußball ist sein größtes Hobby. Zurzeit spielt er in der B-Jugend.

Mit Jannik haben wir über das Thema Therapie beim Sport gesprochen.

 
DiaExpert: Jannik, seit wann hast du Diabetes und wie sieht deine Therapie aus?

Jannik: Seit 6 Jahren. Ich habe eine Insulinpumpe.


DiaExpert: Du spielst schon lange Fußball. Was gefällt dir daran besonders?

Jannik: Fußball ist ein Teamsport, und das macht mir am meisten Spaß: Im Team zu spielen und zu arbeiten. Ehrgeiz ist keiner dabei, also in einer höheren Liga zu spielen oder so.


DiaExpert: War der Sport für dich ein Grund auf eine Insulinpumpe umzusteigen?

Jannik: Ja das war einer der Gründe. Eine Pumpe macht das Leben mit Diabetes einfacher.


DiaExpert: Wissen die anderen in der Mannschaft, dass du Diabetes hast? Wie gehen sie damit um?

Jannik: Ja, es wissen alle und sie gehen normal damit um. Sie sehen mich als einen ,,Normalen“ an.


DiaExpert: Wie läuft das beim Fußball mit der Therapie?

Jannik: Ich lege die Insulinpumpe vor dem Training oder Spiel ab und hinterher wieder an. Dann reduziere ich noch eine Weile das Insulin, denn man merkt schon, dass der Körper auch nach dem Sport noch weniger braucht.


DiaExpert: Denkst du, dass der Diabetes dich daran hindert, deine Ziele zu erreichen?

Jannik: Klar ist es nicht immer einfach, aber ich versuche immer irgendwie, meine Ziele zu erreichen.